KAMPALA SCHOOL FOR THE PHYSICALLY HANDICAPPED UGANDA

Wieder zu besetzen ab Sommer 2021

 

Einsatzdauer: 12 Monate
Arbeitsfelder: Arbeit mit Menschen mit Behinderung / Schule und Bildung
Land: Uganda
Lage: Kampala
Anzahl der Plätze: 2
Sprache: Mit Kolleg*innen und einigen älteren Schülerinnen Englisch, insbesondere mit jüngeren Kindern Luganda
Programm: weltwärts
Unterbringung: Zu Beginn in einer Gastfamilie, nach 3-6 Monaten ist ein Umzug in eine Freiwilligen-WG möglich


Die Kampala School For The Physically Handicappded (KSPH) ist eine Grundschule, die sich um die Ausbildung von Kindern mit körperlichen und geistigen Behinderungen kümmert. Die Schule wurde 1968 von einer Elterninitiative gegründet, deren Kinder unter zerebralen Schädigungen litten. Die Schule arbeitet nach dem nationalen Lehrplan und bietet zusätzliche Aktivitäten wie Sport, Musik, Tanz und Theater an.


Für Schülerinnen, die keine weiterführende Schule besuchen können, werden praktische Aktivitäten wie Schneidern, Malerei, Kunsthandwerk, Kochen, Knüpf- und Färbetechnik und Computertrainings angeboten.
Die KSPH bildet ca. 130 Schülerinnen im Alter zwischen sechs und 18 Jahren mit verschiedenen körperlichen und geistigen Behinderungen (zerebrale Lähmung, Muskeldystrophie, Spina Bifida, Polio) aus.
13 Lehrkräfte, davon fünf ausgebildete Sonderpädagog*innen und zwei ehemalige Schülerinnen der Schule, bilden das hauptamtliche Team.

Tätigkeiten der Freiwilligen


Die Freiwilligen arbeiten mit dem gesamten hauptamtlichen Team bei den o.g. Unterrichtsangeboten und sind darüber hinaus in folgenden Bereichen tätig:

  • Unterstützung/ Mitarbeit im Unterricht,
  • notwendige Hilfestellungen und Begleitungen der Kinder innerhalb wie außerhalb der Klassenräume,
  • Berufsorientiert-praktische Förderung der Kinder durch Fächer wie Sport und Spiel, Musik, Tanz und Theater.

 

Es besteht die Möglichkeit, sich im therapeutischen Bereich einzubringen.