Freiwilligendienst in Deutschland für internationale Freiwillige - Incoming

Mit der Süd-Nord Komponente des weltwärts-Programms lädt IN VIA - International seit 2015 junge Menschen aus Argentinien, Uganda und Tansania für einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst nach Köln ein. Die Freiwilligen betreuen u.a. Kinder in Offenen Ganztagsschulen, unterstützen das Team von IN VIA - International, arbeiten mit jungen Frauen in einem internationalen Mädchenwohnheim, in einem Seniorenheim, der Bahnhofsmission, der Radstation und in Werkstätten für Menschen mit Behinderung der Caritas mit. Aktuell leisten 12 junge Menschen aus Argentinien und Uganda einen 12-monatigen Freiwilligendienst im Raum Köln.

 

Ziele der Süd-Nord-Komponente sind der interkulturelle Austausch und die Vernetzung zwischen Ländern des Globalen Südens und des Globalen Nordens, die persönliche Weiterentwicklung der Freiwilligen sowie die Stärkung der Zivilgesell-schaft, die von dem Engagement zurückgekehrter Freiwilliger profitiert.

 

Weiter unten findest du ein paar Videos mit Eindrücken über unsere Arbeit und eine Übersicht über die Einsatzstellen für einen Freiwilligendienst in Deutschland.




Einsatzstelle werden für internationale Freiwillige

Haben auch Sie Interesse Entwicklungspolitik auf Augenhöhe sowie den interkulturellen Dialog in Ihrer Einsatzstelle zu fördern und gleichzeitig von der Bereicherung eines Freiwilligendienstes zu profitieren?

  • Die Einsatzstellen, in denen die Freiwilligen eingesetzt werden, müssen als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst anerkannt sein/werden. Die Kosten belaufen sich auf 500€ pro Monat.
  • In der Einsatzstelle muss es eine Person geben, die die*den Freiwillige*n anleitet und als Ansprechperson dient.
  • Die Freiwilligen sollen bis zu 39h in der Woche arbeiten. Parallel zum Freiwilligendienst, besuchen sie etwa drei Stunden in der Woche einen Deutschkurs, dieser wird in die Arbeitszeit mit eingerechnet.
  • Die Freiwilligen leben während ihres Dienstes in Köln in Wohnheimen. Diese werden von IN VIA Köln e.V. gesucht. Alternativ können auch Einsatzstellen eigene Unterkünfte bereitstellen.
  • Während des kompletten Dienstes werden die Teilnehmenden durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von IN VIA Köln e.V. pädagogisch begleitet.
  • Die Mitarbeiter*innen von IN VIA Köln e.V. sind auch für die Einsatzstellen ansprechbar, helfen bei technischen oder pädagogischen Fragen und vermitteln im Konfliktfall. Im Rahmen von gemeinsamen Treffen der verschiedenen Einsatzstellen bietet der Verband Raum für Austausch und Informationsvermittlung.

Gerne informieren wir Sie persönlich und ausführlich über den Einsatz von Freiwilligen in Ihrer Organisation.


Der Freiwilligendienst in Deutschland wird gefördert von: