L'ARCHE ST. LOUIS, USA

Ab Januar 2021 noch zu besetzen für 6 Monate!

Ab Sommer 2021 wieder zu besetzen für 6 und 12 Monate

 

Einsatzdauer: 6 oder 12 Monate
Arbeitsfeld: Arbeit mit Menschen mit Behinderung
Land: USA
Lage: L’Arche-Gemeinschaften in Atlanta, Boston, Chicago, Erie, Kansas, Mobile, Portland, Syracuse, Tacoma, St. Louis, Greater Washington

Anzahl der Plätze: 1-3 Freiwillige pro Gemeinschaft
Sprache: Englisch
Programm: Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD)
Unterbringung: Einzelzimmer in Einsatzstelle


Die Arche ist eine christliche Lebensgemeinschaft – gegründet nach der Idee und dem Prinzip von Jean Vanier – in der Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, hauptamtliche Mitarbeiter*innen und Freiwillige zusammen leben.
Die Mitglieder der Arche unterstützen sich gegenseitig. Ziel ist es, dass nicht nur die Bewohner*innen, Core Members genannt, sondern auch die Freiwilligen und Mitarbeiter*innen lernen, sich weiterentwickeln und vor allem zusammen leben. Alle Wohngemeinschaften werden von hauptamtlichen Mitarbeiter*innen geleitet. Die Arche hat in der Regel mehrere Häuser in einem Ort.

 

Schon immer spielen Freiwillige eine wichtige Rolle bei L‘Arche. Sie unterstützen die Bewohner*innen im Alltag und bringen mit ihrer Tatkraft, ihrer Motivation und ihren Ideen frischen Wind in die Gemeinschaft. Ein wichtiges Ziel von L‘Arche ist die gesellschaftliche Inklusion der core members. Die meisten Bewohner*innen arbeiten außerhalb der Gemeinschaft und pflegen auch private Kontakte und Hobbies außerhalb der Archen.

 

In den USA gibt es neben der L'Arche St. Louis noch eine weitere L'Arche-Gemeinschaften in Atlanta, Boston, Chicago, Erie, Kansas, Mobile, Portland, Syracuse, Tacoma und Greater Washington.  Die Aufgabenbereiche dort sind weitestgehend identisch mit denen im Folgenden beschriebenen.

Tätigkeiten der Freiwilligen

 

1. Unterstützung der einzelnen Bewohner*innen

  • beim Anreichen der Mahlzeiten,
  • bei der Körperhygiene (Körperpflege, Waschen, Duschen, Begleitung zur Toilette, etc.) und beim An- und Ausziehen,
  • bei der Kontaktpflege mit der Familie und Freunden,
  • Mithilfe bei der medizinischen Versorgung, z.B. Medikamentenausgabe, Organisation von Arztbesuchen,
  • Hol- und Bringdienste,
  • Dokumentation von Beobachtungen und Austausch mit anderen Mitarbeiter*innen.

2. Mitwirkung bei den alltäglichen Aufgaben im Haus

  • Einkaufen und Zubereitung von Mahlzeiten, putzen, waschen,
  • Organisation von Freizeitaktivitäten, die auch den Interessen und Vorlieben der Bewohner*innen entsprechen,
  • Freizeitgestaltung im Haus: Spiele, Sport, Musik machen, Kunstprojekte, Theater, etc.,
  • Mitgestaltung von Festen wie Geburtstagen oder christlichen Feiertagen.